Sandstrahlen – so funktionierts

Das Verfahren

Unter dem umgangssprachlichen Begriff „Sandstrahlen“ versteht man die Oberflächenbehandlung mit einem Abrasivstrahlmittel. Bei diesem Verfahren wird mittels Druckluft ein starker Luftstrahl erzeugt, der das Strahlmittel mitnimmt und beschleunigt. Je nach Oberfläche und Aufgabenstellung variieren die nötige Luftmenge und -druck sowie das Strahlmittel.

Sandstrahlen kann zum Reinigen, zum Abtragen von Materialschichten und für dekorative Arbeiten eingesetzt werden

Das sind die Vorteile des Sandstrahlens

Anwendungsgebiete

Durch Sanstrahlen können Korrosion beseitigt, Farbschichten abgetragen oder Teile dekorativ aufgewertet werden. Je nach Strahlmittel ist eine sehr schonende Bearbeitung der Oberfläche möglich.

Verschiedene Strahlmittel

Je nach Oberfläche und gewünschtem Ergebnis ist ein anderes Strahlmittel erforderlich. Wir strahlen vor allem Konstruktionen, Motorenteile und Fahrzeuge. Dazu verwenden wir Mischglas, Granatsand, Glasperlen, Calziumkarbonat oder Nussschalengranulat, um nur einige zu nennen.

Flexibel

Unsere Anlage ist mobil. Somit ist es uns möglich, fast überall zu arbeiten. Fragen Sie uns an, wir können Ihnen fast immer eine Lösung anbieten. Je nach Auftrag arbeiten wir auch mit kompetenten Partnerbetrieben zusammen.