Wasserhöchstdruckstrahlen – so funktionierts

Das Verfahren

Der hohe Druck erzeugt an der Reinigungsdüse oder dem Sprühkopf einen Wasserstrahl von hoher Geschwindigkeit. Dadurch lassen sich Oberflächen auch von hartnäckigsten Verunreinigungen oder Farbschichten befreien.

Für eine optimale Reinigungswirkung braucht man neben ausreichendem Druck auch eine hohe Wassermenge, die für eine hohe Prallkraft sorgt und den gelösten Schmutz abtransportiert (Schwemmleistung).

Mit einer Dreckfräse (oder auch Rotordüse), einer kreisenden Punktstrahldüse, können grossflächig hartnäckige Verkrustungen gelöst werden.